Auf Kundenbesuch in Niedersachsen und Bremen.

Auf Kundenbesuch in Niedersachsen und Bremen.

von Sophia Menck, Vertrieb E+S (im Bild oben am YOLii Terminal in der Reha Huchting)

Anfang Oktober war es wieder einmal so weit. Peter Eichstaedt und ich vom Team YOLii haben uns auf den Weg zu zwei langjährigen Bekannten und E+S Kunden gemacht. Denn wenn es die Zeit und die Umstände zulassen, besuchen wir unsere Kunden gern persönlich vor Ort und erkundigen uns, wie es läuft und machen uns ein Bild vom Einsatz von unserer YOLii im Einsatz.

Erster Stopp: Sanitas Wildeshausen

Zuerst ging es zu Carsten Löwenkamp ins Sanitas Wildeshausen, eine richtig schöne Einrichtung. Dort ist YOLii zahlreich auf der medizinischen Trainingstherapiefläche vertreten: an Schnell Synchro Geräten, einem Target Gerät und als freie und funktionelle Übungsstationen. Einige Patienten trainierten gerade mit YOLii, eine ältere Dame ging zielstrebig auf die Abduktionsmaschine zu und legte direkt los – sehr cool, das so zu sehen! Schon 2 1/2 Jahre ist YOLii im Sanitas zu Hause. Und wir haben nachgefragt, ob Geschäftsführer und Gesundheitsökonom Carsten Löwenkamp erneut die Entscheidung für YOLii treffen würde.  „Auf jeden Fall“, sagt er und freut sich über den Erfolg seiner aktiven Therapie. Diese wird in Gruppen innerhalb der Verordnungen von KG, KGG, MKT, T-RENA und in Präventionskursen umgesetzt.

Peter Eichstaedt dokumentiert im Sanitas: Schnell synchro, modernste Vollautomaten und die Schnell target Beinpresse – alle mit YOLii.

Zweiter Stopp: Reha Huchting, Bremen

Weiter geht es Richtung Bremen, in die Reha Huchting, eins von vier Rehazentren, deren Mitinhaber Jens Uhlhorn ist. Eine sehr moderne und große Einrichtung mit sage und schreibe 18 YOLii Stationen an Atama Geräten der Firma Schupp sowie vielen freien Stationen. Hier ist auch der YOLii Terminal für Kunden und Mitarbeiter im eigenen, weißen Design im Einsatz. In Huchting ist YOLii nicht mehr aus dem Praxisalltag wegzudenken. Gerade für die kommende Blankoverordnung sieht Jens Uhlhorn, als Physiotherapeut und Mitinitiator von „Therapeuten am Limit“ YOLii als hilfreich an, was die Planung, Steuerung und Dokumentation innerhalb der Heilbehandlung anbelangt. Zukünftige Behandlungskonzepte liegen in der Umsetzung der aktiven Therapie in Gruppen, meint Uhlhorn. Er und Carsten Löwenkamp zeigen Interessierten gern, wie ihre Konzepte aussehen und wie sie diese in ihren Einrichtungen mit YOLii realisieren.

https://reha.physio/reha-huchting        https://t1p.de/sanitas-mit-yolii          www.yolii.de

Wir danken Carsten Löwenkamp und Jens Uhlhorn sowie deren Mitarbeitern ganz herzlich für den tollen Empfang und den Einblick in die Einrichtung und ihren Alltag.